FAQ

Was ist der NV Atlas?

Der NV. Verlag optimiert das DIN A2 Seekartenformat. Mit dem Falz und der Heftung in der Kartenmitte wird das Papier auf das handlichere A3 Format verkleinert – den NV. Atlas. Selbstverständlich bleibt auch das Kombipack bestehen: Der NV.Atlas mit dem Navigationsprogramm, den digitalen Karten und dem Hafenlotsen ist auch als Kartenkoffer erhältlich. Für nähere Informationen klicken Sie bitte hier

Auf welchen Betriebssystemen läuft die nv charts App?

Ipad / Iphone IOS 8(2013) und aufwärts - also alle Geräte ab Ipad 3
Android 6.0 (2016) 5.1 (2015), 5.0(2014), 4.4.4(2013/2012)
Windows 10 (2015), 8(2012), 7x (2009-2011)
OSX 10.10 (2014), 10.9 (2013), 10.8 (2012)
Die App wird ständig weiterentwickelt und neuen Betriebssystemen angepasst

Auf wievielen Geräten kann ich die nv charts App nutzen?

Sie können die App auf Ihrem persönlichen Account mit 5 Geräten nutzen.
Wichtig ist, dass Sie sich mit Ihrer E-mail und Ihrem persöhnlichen Passwort auf den Geräten anmelden. Danach finden Sie Ihre Kartensätze direkt unter Karten-->Kartensatz hinzufügen

Wieviel Speicherplatz benötigt ein Kartensatz in der nv charts App?

Ein geladener NV Kartensatz in der App benötigt zwischen 80 und 170 MB Speicherplatz auf Ihrem Gerät.

Wie können die nv. Karten ohne Internetverbindung aktiviert werden?

Sie starten die Installation am gewünschenten Rechner, wählen "ohne internet" und melden sich telefonisch bei unserem Support. 04351/860990
Um die Karten in der nv charts App zu laden wird einmalig eine Internetverbindung benötigt.

Können die nv.digital Karten auch auf Windows 8/10 installiert werden?

Ja, die nv.digital Karten können auch auf Windows 7/8/10 installiert werden. Zur Verwendung der Karten prüfen Sie, ob Ihre Navigationssoftware Windows 7/8 fähig ist. Der Chart Navigator (light, Standard, Professional) läuft problemlos auf Windows 7/8/10. Unter Windows zehn sollten Sie sich davon vergewissern, dass entsprechende treiber für Ihr GPS Modul angeboten werden.

Funktionieren die Karten im nv.digital Format mit dem Pocket Navigator?

Ja, die Karten im nv.digital Format laufen im NV. Pocket Navigator ab Version 5.2.6. Das aktuelle Update hierfür steht auf unserer Downloadseite.

Bei der Erstinstallation mit einem Dongle bekomme ich eine Fehlermeldung.

An dieser Stelle legt das Installationsprogramm die entsprechenden Einträge zur Freischaltung auf Ihrem Rechner an. Hierbei kann es in Einzelfällen zu Problemen kommen.

Zur Behebung des Problems gehen Sie folgender Maßen vor:

- Ziehen Sie den Dongle von Ihrem Rechner ab.
- Starten Sie die Installation von der Seekarten-CD. Wenn Sie nun dem Lizenzvertrag zustimmen, gelangen Sie in das Fenster, wo Sie aufgefordert werden, die Product ID einzugeben. Geben Sie hier keine Product ID ein.
- Klicken Sie mit Rechts in das Installationsfenster und wählen den Punkt Zurück. Sie gelangen wieder zum Lizenzvertrag.
- Wenn Sie jetzt den Dongle einstecken, kann die Installation ganz normal durchgeführt werden. Nach der Product ID werden Sie nicht gefragt.

Bei der Installation weiterer nv. digital Seekarten auf diesem PC brauchen Sie den oben beschriebenen Weg nicht zu wiederholen. Die Installation weiterer CDs wird ohne Probleme funktionieren.

Welche Programmversion benötige ich, um das nv.digital Format lesen zu können?

Der Chart Navigator light/Standard/Professional ist ab der Version 1.1.63 nv.digital fähig. Die Programmversion können Sie im Chart Navigator unter Hilfe > Über Chart Navigator ... überprüfen. Eine entsprechende light-Version befindet sich auf jeder CD mit nv.digital Seekarten. Für alle Nutzer der Standard und Professional Version steht in unserem Downloadbereich ein entsprechendes kostenloses Update zur Verfügung.

Der NV. Pocket Navigator ist ab der Version 5.2.6 nv.digital fähig. Das entsprechende Update steht in unserem Downloadbereich kostenlos zur Verfügung.

Wie häufig können die nv.digital Karten-CDs freigeschaltet werden?

Die Karten-CDs im nv.digital Format können jeweils zweimal freigeschaltet werden. Sie können sowohl rechner- als auch dongleabhängig freigeschaltet werden. Mit dem nv.dongle können Sie den Rechner beliebig häufig wechseln.

Welche Vorteile bietet der nv.dongle? Wie funktioniert er?

Der nv.dongle ermöglicht die rechnerunabhängige Freischaltung Ihrer digitalen Seekarten.

Ein Dongle ähnelt optisch einem USB-Stick. Er ersetzt die für die Freischaltung erforderliche rechnerabhängige Installation ID. Das bedeutet, die Freischaltung wird mit dem Dongle nicht an den Rechner, sondern an den Dongle gebunden.

Beispiel:
Sie installieren Ihre Seekarten auf zwei Rechnern (ohne Dongle). Wenn nun einer der Rechner kaputt geht, Sie das Betriebsystem neu installieren oder Sie sich einen neuen Rechner anschaffen, können Sie diese Seekarten kein weiteres Mal freischalten, da jede Seekarten-CD nur jeweils zweimal freigeschaltet werden darf.

Anders ist es mit dem nv.dongle: Schalten Sie Ihre Seekarten von vornherein dongleabhängig frei (indem Sie bei der Installation den Dongle einstecken), können Sie anschließend den Rechner wechseln, so häufig Sie möchten. Es muss lediglich stets beim Programmstart der Dongle auf dem jeweiligen Rechner eingesteckt sein. Die zweite Ihnen zustehende Freischaltung können Sie als Reserve verwenden (z.B. für den Fall, dass der Dongle verloren gehen sollte).

Der nv.dongle funktioniert nur mit digitalen Seekarten im nv.digital Format, wie sie ab 2008 vom NV. Verlag vertrieben werden. Mit älteren Seekarten funktioniert der nv.dongle nicht.

Der nv.dongle ist zum Preis von 49,00 EUR beim NV. Verlag zu erwerben. Je Dongle können beliebig viele Seekarten-CDs aktiviert werden.

Laufen die neuen digitalen Seekarten im Offshore Navigator?

Nein, der Offshore Navigator kann die neuen digitalen Seekarten nicht lesen. Die neuen digitalen Seekarten (ab 2008) sind im nv.digital Format (nicht mehr BSB). Um die digitalen Seekarten verwenden zu können, benötigen Sie ein nv.digital fähiges Navigationsprogramm.

Der Offshore Navigator wird von uns seit 2006 nicht mehr vertrieben, da er aufgrund seiner veralteten Programmstruktur nicht mehr entwicklungsfähig war. Seit 2006 vertreiben wir statt dessen den Chart Navigator.

Was tun wenn ich nur Bunte Streifen sehen kann?

Für das Problem "bunte Streifen" kann es vier Ursachen geben:

1) Die Navigationssoftware ist nicht nv.digital fähig. Die digitalen Seekarten des NV. Verlags sind ab 2008 in dem Format nv.digital (nicht mehr BSB). Das bedeutet, zur Verwendung der digitalen Seekarten benötigen Sie ein entsprechendes Navigationsprogramm in der entsprechenden Version.

2) Die nv.digital Karten wurden auf dem Dongle registriert, dieser war aber beim Programmstart nicht eingesteckt. Der Dongle muss während des Starts der Navigationssoftware eingesteckt sein. Danach kann er wieder abgezogen werden (Achtung: dies geht nicht bei allen Navigationsprogrammen).

3) Die Kartendateien liegen nicht (bzw. nicht nur) in dem Verzeichnis, in das sie bei der Installation hinein installiert wurden. Dies ist z.B. der Fall, wenn die Kartendateien nachträglich verschoben, der Kartenordner umbenannt oder die Karten in zwei unterschiedliche Ordner installiert wurden. Stellen Sie deshalb sicher, dass die Kartendateien nur in dem Ordner liegen, den Sie bei der Installation ausgewählt haben. Wir empfehlen, das vorgegebene Standardverzeichnis (C:/Chartkit/Bsbchart) zu verwenden.

4) Sie besitzen auf Ihrem Rechner mit Windows 7/8 oder Vista Betriebsystem nicht die notwendigen Rechte.
Rechtsklick auf das Programm und als Administrator ausführen wählen.


Wie bekomme ich meine digitalen Seekarten auf einen PC ohne CD-Laufwerk?

Am einfachsten ist es, den Kartensatz auf unserer website unter Support--> Seekarten Download zu laden.
Wenn Sie keine Internetverbindung haben nutzen Sie ein externes CD-Laufwerk. Es sollte den Strom über den PC beziehen, je nach Schnittstellen am PC, über eine PCMCIA Karte oder über zwei USB-Schnittstellen für Datentransfer und Stromversorgung.

Bei den NV. CDs erfolgt der Produktschutz über die Product ID. Daher kann man mit einem zweiten Rechner mit CD-Laufwerk den gesamten Inhalt der jeweiligen CD auf einen USB-Stick kopieren und von hier aus die Installation ausführen.

Wichtig: Bei Karten aus 2008 müssen die Dateien und Ordner der CD eins zu eins direkt auf den USB-Stick kopiert werden und nicht in irgendein Extraverzeichnis.

Welche Programme können nv.digital Karten lesen?

NV Chart Navigator Lite, Standard, Professional
Rosepoint NS 
Stentec
SW&N
Tiki
GPSNavX
Memory-Map
Euronav
Fugawi
GPS 32
Touratech
Expedition
Nautibus
Free Technics
OziExplorer
Navkom
Barcosoft (Linux)
Hatje Informatik
Imray
Global Mapper
Compegps
PolarNavy
ConfiTek
OpenCPN
AF Tracker
PC-Navigo