Nordsee Serie 10

Berichtigungsstand: Montag, 16.07.2018

+ C17 Westlich Büsum: Kabelarbeiten

Bis zum 30.09.2018 finden im Bereich Büsumer Watt udn Tertiussand Kabellegearbeiten statt.

Die Sicherungsschiffe "Gerd Knoll" und "Nessie II" begleiten die Kabelleger, außerdem sind weitere Arbeitsschiffe im Einsatz. Hörbereitschaft besteht auf UKW Kanal 16 und 11.

 

Stand: 09.07.2018
________________________________________________________________________________________________________________

+ C20A Husum: Sperrungen am 11./12. August

Anläßlich der Husumer Hafentage 2018 wird das Sperrwerk Husum bei einem Pegelstand von 5,0m mit ablaufendem Wasser des Abend- bzw. Morgenhochwassers geschlossen am

Samstag, 11.08.2018 um ca. 18.00 Uhr
Sonntag, 12.08.2018 um ca. 06.40 Uhr sowie um ca. 19.00 Uhr.

Außerdem ist am Sonntag, 12.08. von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr der östliche Bereich des Außenhafens Husum (Hafenwaage bis Eisenbahn-/Straßenbrücke)  für den Schiffsverkehr gesperrt.

Auskünfte über UKW-Kanal 11  HUSUM PORT RADIO

 

Stand: 11.07.2018
________________________________________________________________________________________________________________

+ C14 Hever: Fahrwasser verlegt

Der äußere Teil des Hever-Fahrwassers von der Ansteuerungstonne bis Tonnenpaar 11/12 (südlich Süderoogsand) ist nach Norden verlegt worden.

Ansteuerungstonne (Iso.4s) jetzt 54°21.481'N 008°18.812'E

Leuchttonne 12 (Fl.R.4s) jetzt 54°23.057'N 008°29.837'E

Der weiße Leitsektor des Leuchtfeuers Westerheversand (DIR.Oc(3)WRG.15s) wurde entsprechend angepasst auf

W 21M 085° - 086°

 

Stand: 22.06.2018
_____________________________________________________________________________________________________________

+ C22 Helgoland: ztw. Sperrungen Süd- und Vorhafen

Vom 21.06. bis voraussichtlich 15.11.2018 finden Kampfmittelräumungen im Süd- und Vorhafen sowie auf der Südreede  statt.

Sobald Kampfmittelentschärfungen erforderlich sind, werden Sperrzonen eingerichtet. Es ist möglich, dass der Vor-und Südhafen Helgoland sowie die Südreede in der Sperrzone liegen. Mit einer Räumung des Hafens und der Landflächen muss ggf. sofort begonnen werden.

Maßnahmen: Im Hafen liegendeSchiffe müssen verlassen werden oder auslaufen. Das Hafengebiet wird von Land und von See her abgesperrt. Es dürfen sich keine Personen innerhalb des festgelegten Sperrgebietes aufhalten.

Räumungsmaßnahmen der Sperrzone werden sehr kurzfristig bekanntgegeben.

An Land und im Hafenbereich über Lautsprecherdurchsagen und Helgoland Port UKW 67.

Von See kommend über Helgoland Port UKW 67, North Sea Traffic UKW 11 und der Seewarndienst.

Es werden Sperrsignale gem. SeeSchStrO. Anlage1, A18a, auf dem Ostmolenkopf des Vorhafens (einlaufend Stb.) gezeigt.

Bei den angekündigten Sperrungen besteht Einlauf- und Befahrensverbot!

Weitere Auskunft erteilt das Hafenbüro unter 04725 81593 583 (während der Räumungszeiten mob. 0151 / 613 43 868) sowie UKW 67 Helgoland Port.

Um besondere Aufmerksamkeit wird gebeten.

 

Stand: 21.06.2018
_____________________________________________________________________________________________________________

+ C12 Schmaltief: Unterwasserhindernis

Auf Position 54°33.42'N  008°24.68'E ca. 6 Kabel östlich der Tonne ST18 befindet sich ein unbekanntes Unterwasserhindernis.

Die Schifffahrt, insbesondere die Fischerei, wird gewarnt.

 

Stand: 22.06.2018
________________________________________________________________________________________________________________

+ C1 Deutsche Bucht: Feuerschiff "German Bight" fehlt

Das unbemannte Feuerschiff "GB" mit Kennung Iso.8s 17M ist wegen Reparaturarbeiten bis auf Weiteres eingezogen und liegt nicht auf Position (Soll: 54°10.78'N 007°27.52'E).

 

Stand: 07.05.2018
________________________________________________________________________________________________________________

+ C22 Helgoland: Taucherarbeiten Helgoland Reede

Ab dem 23.04. bis auf Widerruf finden im Bereich Helgoland Reede Taucherarbeiten an der Ostmole/Ostkaje statt.

Zwischen der Tonne 8 / Binnenhafen 2 und der Tonne B8 ist zu den Molenbauwerken 150m Abstand zu halten. Unterwasserarbeiten werden durch das Tauchersignal Alfa angezeigt.

Die Schifffahrt wird um erhöhte Rücksichtnahme gebeten, Fahrt stark reduzieren, Sog und Wellenschlag unbedingt vermeiden.

 

Stand: 19.04.2018
________________________________________________________________________________________________________________

+ C17 Meldorfer Hafen: Sperrwerk im eingeschränkten Betrieb

Das Sperrwerk Meldorf wird aus Sicherheits- und betrieblichen Gründen bis auf weiteres im eingeschränkten Betrieb gefahren.

Im Zeitraum 13.04. bis 10.06.2018 wird das Sperrwerk bei einem Pegelstand von 6.6m PNP geschlossen und bei Ausgleich wieder geöffnet.

Auskünfte erteilt bei Bedarf Baubetrieb 3 Meldorfer Hafen  04832-71810 oder 04832-718117

 

Stand: 13.04.2017
_____________________________________________________________________________________________________

+ C10 Norderhever: Mindertiefen

Im Norderhever-Fahrwasser befinden sich Mindertiefen SW-lich Hamburger Hallig im Bereich zwischen den Tonnen NH28a und NH32.

 

Stand: 26.03.2018
________________________________________________________________________________________________________________

+ C22 Helgoland: Sperrungen Ostmole

Im Bereich der Ostmole Helgoland werden Kampfmittelräum- und Sondierungsarbeiten durchgeführt. Dabei werden Taucherarbeiten durchgeführt.

Es werden Signale nach Internationalen Signalbuch gezeigt. Eine besondere Rücksichtnahme ist erforderlich, Sog und Wellenschlag sind unbedingt zu vermeiden.

Auf der Südreede und im Schutz- und Sicherheitshafen Helgoland ist eine erhöhte Rücksichtnahme dringend erforderlich. Von der Südreede bis zur Ostmole ist ein Sicherheitsabstand von 200 m einzuhalten (nicht im Bereich Hafeneinfahrt).

Im Vorhafen ist eine Sperrzone eingerichtet, die nicht befahren werden darf. Die Sperrlinie verläuft vom Ostmolenkopf bis zum westlichen Ende des Ostdamms (gekennzeichnet mit gelben, liegenden Kreuzen).

Liegeplätze an der Ostmole und am Ostdamm-Vorhafenseite sind somit gesperrt.

Weitere Auskünfte erteilt das Hafenbüro auf UKW-Kanal 67 odertelefonisch unter 04725 81593 583.

Die Schifffahrt wird um besondere Aufmerksamkeit und Beachtung gebeten.

 

Stand: 06.01.2017
_____________________________________________________________________________________________________________

+ C24C Hörnum: Sperrung der Nord- und Südmole

Die Nord- und die Südmole im Hafen Hörnum sind bis auf weiteres gesperrt.

 

Stand: 15.11.2016
________________________________________________________________________________________________________________

+ C20A Husumer Au: Oberfeuer Husum-Innen gestört

Die Tragweite des Oberfeuers "Husum-Innen" (Iso.G.8s 3M) kann bis auf weiteres nicht gewährleistet werden.

 

Stand: 01.04.2016
________________________________________________________________________________________________________________