NV. Aktuell - Nordsee Serie 11

Berichtigungsstand: 25.03.2019

+ Brunsbüttel: Ersatzleuchtfeuer Mole 3 in Betrieb

Das Ersatzleuchtfeuer Mole 3 mit Kennung Iso.Y.2s ist wieder in Betrieb.

 

Stand: 25.03.2018
___________________________________________________________________________________________________

+ C13 Schwinge: Brückenwartung abgesagt

Die für 30.03., 06.04. und 13.04.2019 geplanten Wartungsarbeiten an der Straßenklappbrücke der Schwinge finden nicht statt.

Somit ist die Brücke an den genannten Tage normal passierbar.

 

Stand: 21.03.2019
_____________________________________________________________________________________________________

+ C7 Medem Reede: Tonne 8 verlegt

Die Tonne Medem Reede 8 (Fl.Y.4s) wurde ca. 175m nach Nordwesten verlegt auf neue Position 53°52.31’N 008°44.00’E.

 

Stand: 20.03.2019
__________________________________________________________________________________

+ C7 Glameyer Stack: N-Kardinaltonne

Zur Bezeichnung des Glameyer Stacks wurde auf Position 53°50.155’N 008°50.086’E eine beleuchtete N-Kardinaltonne mit Kennung VQ ausgelegt.

 

Stand: 20.03.2019
_______________________________________________________________________________________________

+ C7/C8 Medemrinne: Sperrgebiete eingerichtet

1) Im Zuge der Errichtung einer Unterwasserablagerungsfläche ist im Bereich der Medemrinne ein Sperrgebiet eingerichtet worden.

Im Südosten ist das Gebiet bezeichnet durch die Leuchttonne 46, die Tonne Neufeld-Reede 2 und zwei dazwischenliegende beleuchtete Sperrgebietstonnen (Kennung Fl.Y.4s).

Im Nordwesten erstreckt sich das Sperrgebiet bis zu den beiden westlichen Kardinaltonnen der Medemrinne:
a) N-Kardinal Leuchttonne  auf 53° 54.27’N  008° 48.97’E
b) S-Kardinal Spierentonne  auf 53° 54,45’N  008° 48.45’E
Dazwischen befindet sich ebenfalls eine beleuchtete Sperrgebietstonne (Fl.Y.4s).

Die übrigen in der Medemrinne ausliegenden Kardinaltonnen wurden ersatzlos eingezogen, ebenso die Süd-Kardinaltonne am Kratzsand.

Außerdem ersatzlos eingezogen sind die beiden R-Spierentonnen Neufeld 2 und Neufeld 4 nördlich der Neufeld Reede.


2) Dicht außerhalb des grünen Tonnenstrichs zwischen Tn 47 und 49/Oste1 vor Belum wurde ein weiteres Sperrgebiet für den Steinumschlag zur Errichtung der Ablagerungsfläche eingerichtet. Es liegen hier 4 gelbe Festmachertonnen sowie zur äußeren Abgrenzung vier beleuchtete Ankermarkierungen (Fl.Y.4s und Radarreflektor) aus.

 

Stand: 20.03.2019
_________________________________________________________________________________________________________

+ C5 Robbenloch: Tonne verschwunden

Die unbeleuchtete rot-weiße Tonne Robbenloch liegt nicht mehr auf Position.

Um Aufmekrsamkeit wird gebeten.

 

Stand: 19.03.2019
__________________________________________________________________________________________________________

+ Brunsbüttel: Sperrung Neue Südschleuse 18.-29.03.

Vom 18. bis vsl. 29.03.2019 steht die Große Südschleuse der Schifffahrt aufgrund von umfangreichen Kontroll- und Wartungsarbeiten nicht zur Verfügung.

 

Stand: 15.03.2019
____________________________________________________________________________________________________

+ C15 Este: Bergungsarbeiten

Ab dem 18.03.19 beginnen die Bergungsarbeiten des gesunkenen Dock 5 vor der Pier der Pella Sietas Werft (rechtes Ufer der Este, Strom-km 12,57 außerhalb des Fahrwassers ).

Die Arbeiten werden durch Taucher unterstützt und voraussichtlich bis zum 30.04.19 andauern.

Es wird gebeten auf die entsprechenden Sichtzeichen zu achten. Rücksichtnahme ist erforderlich.

 

Stand: 13.03.2019
________________________________________________________________________________________________

+ C7 Otterndorf: Medem Einfahrt ausgeprickt

Die grünen Spitztonnen 7 und 9 in der Medem-Einfahrt sind zu streichen. Das
Fahrwasser ist mit Pricken bezeichnet.

 

Stand: 07.03.2019
_____________________________________________________________________________________________________

+ Alte Weser: Fahrwasserverlegeung

Verlege Ansteuerungstonne ST nach 53°56.371’N 007°55.599’E und ändere W-Leitsektor des Leuchtfeuers Alte Weser auf 121°-126°.

 

Stand: 01.03.2019
__________________________________________________________________________________________________

+ C13 Schwinge: Baggerungen im März

Vom 18. bis 31.03.2019 finden Baggerarbeiten über die gesamte Länge Schwinge (Strom-km 0,0 bis zur Mündung) statt. Zum Einsatz kommt der Spülbagger „Njörd“.

Mit Behinderungen und Verzögerungen ist zu rechnen.

Stand: 26.02.2019
_______________________________________________________________________________________________

+ C15 Este bei Hove: Arbeiten an der Klappbrücke 14.05.-18.06.

Wegen Wartungsarbeiten vom 14.05.-18.06. 2019 kann die Klappbrücke bei Hove im angegebenen Zeitraum nicht geöffnet werden.

Bei ausreichender lichter Höhe kann die geschlossene Brücke unterfahren werden.

 

Stand: 26.02.2019
____________________________________________________________________________________________________

+ C11C Glückstadt: Sperrwerkssignal vorübergehend außer Betrieb

Im Zuge der Sanierungsmaßnahme am Sperrwerk Glückstadt ist der Austausch der Lichtsignalanlage am Leitstand notwendig.

Vom 04. bis 29.03.2019 ist daher die Lichtsignalanlage außer Betrieb.

Die Passage durch das Sperrwerk muss während der Außerbetriebnahme über Funk angefordert, bestätigt und geleitet werden.

Nähere Auskünfte über Glückstadt-Port, UKW 11.

Die Öffnungszeiten des Sperrwerkes Glückstadt können im Aushang des Sperrwerkes eingesehen oder im Sperrwerk erfragt werden.

 

Stand: 18.02.2019
___________________________________________________________________________________________________

+ C14 Lühe bei Grünendeich: Sperrung 18.-31.03.

In der Zeit vom 18. bis 31.03.2019 finden am Sportboothafen des TUS Jork (Lühe-km 11,5 bis 12,0) Arbeiten durch den Ponton „HP 16“ statt.

Durch die Breite des Arbeitsgeräts ist die Lühe im genannten Bereich gesperrt.

Stand: 14.02.2019
_________________________________________________________________________________________________________

+ C16 Este-Zufahrt: Baggerarbeiten

Im Zuge der am 05.02.2019 beginnenden Baggerrabeiten werden folgende Tonnen wieder auf ihre ursprüngliche Position verlegt:

EZ7   53°32.501’N  009°47.697’E
EZ8   53°32.501’N  009°47.769’E

Die Schifffahrt wird gebeten mit Vorsicht zu navigieren.

 

Stand: 05.02.2019
_______________________________________________________________________________________________

+ C5 Scharhörn-Riff: Kampfmittel geortet

Auf  Position 53°58.025’N 008°13.510’E westlich Scharhörn-Riff wurden Kampfmittel geortet. Diese sind nicht gesondert gekennzeichnet.

Der Bereich um die genannte Position ist mit der nötigen Sorgfalt und erhöhter Aufmerksamkeit zu passieren, Ankern und Fischen ist im Umkreis von 200 m verboten.

 

Stand: 28.01.2019
_____________________________________________________________________________________________________

 

+ Helgoland: Sperrung des Binnenhafens, Bunkern mit Anmeldung

Vom 15.10.2018 bis 31.05.2019 ist der Helgoländer Binnenhafen für alle Schiffe und Börteboote gesperrt.

Vor der Einfahrt liegen 2 Sperrgebietstonnen aus.


Hinweis zur Bunkerstation
Aufgrund der Baustelle im Binnenhafen ist eine Betankung NUR nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich.
Nach Rücksprache erhalten Sie Anweisungen wann und wo gebunkert werden kann.
Rufbereitschaft Mobil: 0151 65865220
Hafengeschäft: 04725-8008980

weitere Informationen

 

Stand: 10.10.2018
_____________________________________________________________________________________________________________

+ Brunsbüttel: Dalben beschädigt

Der östliche Enddalben (Nr.31) der Bahnhofsdalben wurde durch eine Havarie beschädigt . Der Dalben befindet sich circa 1 Meter vor der Dalbenflucht, ragt circa 1 Meter aus dem Wasser und ist durch eine behelfsmäßige Beleuchtung (gelb blinkend) gekennzeichnet.

 

Stand: 02.01.2019
______________________________________________________________________________________________________________

+ C16 Este-Sperrwerk: Spülbetrieb

Vom 01.01. bis zum 31.12.2019 bleibt das Sperrwerk täglich von 2,5 bis 3,0 Stunden nach örtlichem Hochwasser Cranz zur Spülstauung geschlossen.

Nach Öffnung stellt sich ein starker Ebbstrom ein.

Mit Behinderungen und Einschränkungen für die Schifffahrt ist zu rechnen. Die Schifffahrtszeichen am Sperrwerk sind zu beachten.

 

Stand: 27.12.2017
____________________________________________________________________________________________________

+ Ansteuerung Elbe: Racon ausgefallen

Das Racon der Ansteuerungstonne Elbe auf Position 53°59.96’N 008°06.51’E ist ausgefallen.

 

Stand: 19.12.2018
___________________________________________________________________________________

+ Helgoland: Behinderung durch Umladearbeiten

Auf der Südreede wird zeitweise Baggergut in einen Hopperbagger umgepumpt. In dem Gebiet kann es zu Behinderungen kommen.

Es wurden zwei befeuerte Ankertonnen (Kennung: Fl) auf folgenden Positionen NW-lich des Dünenhafens ausgebracht:

Tonne 1:  54°11.060’N  007°53.957’E

Tonne 2:  54°11.094’N  007°53.971’E

Bitte einen Passierabstand von 150 m einhalten.

Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.

 

Stand: 19.12.2018
______________________________________________________________________________________

+ C9 Ostemündung: Mindertiefen

In der Oste-Einfahrt auf der Barre befinden sich folgende Mindertiefen – bezogen auf die Wassertiefe von 4,7 m bei mittlerem Hochwasser:

Zwischen den Tonnenpaaren Oste 2 /  3 sowie Oste 4 /  5
– bis zu -0,4m quer über das gesamte Fahrwasser

Nördlich der Tonne Oste 19
– bis zu -0,6m vom nördl. Rand bis ca. 20m ins Fahrwasser

 

Die Schifffahrt wird gewarnt.

 

Stand: 10.12.2018
______________________________________________________________________________________________________

+ C9 Hadelner Kanal: Neubau der Schleuse Otterndorf bis 2022

Im Zuge des Neubaus der Hadelner Kanalschleuse in Otterndorf ist der Zugang zum Schifffahrtsweg Elbe-Weser ab Februar 2019 bis voraussichtlich April 2022 unterbrochen.

weitere Informationen

Stand: 29.11.2018
_______________________________________________________________________________________________________

+ C8 Oste: treibende Bäume

Im Fahrwasser der Oste ist mit treibenden Bäumen zu rechnen, die überwiegend aus den ausgedeichten Pütten abgeschwemmt werden. Diese Bäume sind an der Wasseroberfläche nur schwer auszumachen.

Die Schifffahrt, insbesondere die Sportschifffahrt wird um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten, insbesondere ist die Geschwindigkeit anzupassen.

 

Stand: 04.10.2018
___________________________________________________________________________________________________________

+ C12 Glückstädter Nebenelbe Süd: Mindertiefen

Zwischen den Tonnen GN8 und GN10 befinden sich auf dem roten Tonnenstrich bis 50m in das Fahrwasser Mindertiefen bis 0,5 m bei MNW.

Unterhalb der Tonne GN11 befinden sich, über die komplette Fahrwasserbreite Mindertiefen von 1,7 m bei MNW.

 

Stand: 24.09.2018
_________________________________________________________________________________________________________

+ C8B Oste: Brückenöffnung Oste-Sperrwerk

Die Straßenklappbrücke am Oste-Sperrwerk ist grundsätzlich das ganze Jahr für die Schifffahrt geöffnet.

Hiervon wird abgewichen:

Vom 01. Oktober bis 31. März

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag ist der Brückenleitstand von 10:00 bis 17:00 Uhr besetzt.

Die Öffnung der Brücke erfolgt unmittelbar nach der Anmeldung über „Oste-Bridge“, UKW-Kanal 69 (16) oder Tel. 04753 / 84 49 10.

Samstag und Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr ist der Brückenleitstand nicht besetzt.

Die Öffnung der Brücke erfolgt ca. 60 Minuten nach der Anmeldung über „Elbe Traffic“, UKW-Kanal 71 (16) oder Tel. 04721 / 56 73 83.

Vom 01. April bis 30. September

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag ist der Brückenleitstand von 10:00 bis 17:00 Uhr besetzt.

Samstag, Sonntag ist der Brückenleitstand von 10:00 bis 18:00 Uhr besetzt.

Die Öffnung der Brücke erfolgt unmittelbar nach der Anmeldung über „Oste-Bridge“.

Ganzjährig

Montags und freitags kann es aufgrund von betriebsbedingten Arbeiten am Oste Sperrwerk zu Schließungen der Brücke kommen. In diesem Fall erfolgt die Öffnung der Brücke unmittelbar nach der Anmeldung über „Oste-Bridge“, UKW-Kanal 69 (16) oder Tel. 047 53 / 84 49 10.

 

Stand: 04.09.2018
____________________________________________________________________________________________________

+ C14 Elbehafen Bützfleth: Richtfeuer 315° ausgefallen

Am Elbehafen Bützfleth ist die rote Richtfeuerlinie 315° (2 LFl.R.8s occas) ausgefallen.

Stand: 11.07.2018
___________________________________________________________________________________________________

+ Helgoland: Taucherarbeiten Helgoland Reede

Ab dem 23.04. bis auf Widerruf finden im Bereich Helgoland Reede Taucherarbeiten an der Ostmole/Ostkaje statt.

Zwischen der Tonne 8 / Binnenhafen 2 und der Tonne B8 ist zu den Molenbauwerken 150m Abstand zu halten. Unterwasserarbeiten werden durch das Tauchersignal Alfa angezeigt.

Die Schifffahrt wird um erhöhte Rücksichtnahme gebeten, Fahrt stark reduzieren, Sog und Wellenschlag unbedingt vermeiden.

 

Stand: 19.04.2018
___________________________________________________________________________________________________

+ NOK: Kanalgebühr für Sportboote wieder fällig

Nach zweijähriger Freifahrt müssen Sportboote ab 01. April 2018 für das Befahren des NOK nun wieder zahlen.

Dazu sind in Kiel zwei Bezahlautomaten installiert worden:
– fördeseitig an der Sportbootliegestelle westlich des Tiessenkais, außerdem am Tiessenkai beim Hafenmeister
– im NOK am Schwimmsteg (an der Nordseite vor der Schleuse).

An der Gieselau Schleuse kassiert der Schleusenmeister.

In Brunsbüttel besteht nur sporadisch eine Bezahlmöglichkeit an der NOK-Sportbootliegestelle, wenn der dortige Kontrolleur vor Ort ist.

Zukünftig ist ein internetbasiertes Bezahlsystem vorgesehen, jedoch steht dafür noch kein konkreter Termin fest.

weitere Informationen der WSV…

 

Stand: 26.03.2018
_________________________________________________________________________________________________________

+ C6 Elbe: Navigationsbaken teilw. verloschen

Die Navigationsbaken „A“ bis „Z“ am Elbefahrwasser zwischen Scharhörn und Cuxhaven können wg. Energieproblemen teilweise verloschen sein.

Die Schifffahrt wird um Aufmerksamkeit gebeten.

 

Stand: 27.01.2017
________________________________________________________________________________________________________

+ Helgoland: Sperrungen Ostmole

Im Bereich der Ostmole Helgoland werden Kampfmittelräum- und Sondierungsarbeiten durchgeführt. Dabei werden Taucherarbeiten durchgeführt.

Es werden Signale nach Internationalen Signalbuch[nbsp]gezeigt. Eine besondere Rücksichtnahme ist erforderlich, Sog und Wellenschlag sind unbedingt zu vermeiden.

Auf der Südreede und im Schutz- und Sicherheitshafen Helgoland ist eine erhöhte Rücksichtnahme dringend erforderlich. Von der Südreede bis zur Ostmole ist ein Sicherheitsabstand von 200 m einzuhalten (nicht im Bereich Hafeneinfahrt).

Im Vorhafen ist eine Sperrzone eingerichtet, die nicht befahren werden darf. Die Sperrlinie verläuft vom Ostmolenkopf bis zum westlichen Ende des Ostdamms (gekennzeichnet mit gelben, liegenden Kreuzen).

Liegeplätze an der Ostmole und am Ostdamm-Vorhafenseite sind somit gesperrt.

Weitere Auskünfte erteilt das Hafenbüro auf UKW-Kanal 67 odertelefonisch unter 04725 81593 583.

Die Schifffahrt wird um besondere Aufmerksamkeit und Beachtung gebeten.

 

Stand: 06.01.2017
___________________________________________________________________________________________________