NV. Aktuell - Nordsee Serie 11

Berichtigungsstand: 21.05.2019

Diese nautischen Nachrichten dienen der erweiterten Information, insbesondere für kurzfristige Meldungen und ersetzen nicht die notwendige aktuelle Papierkarte an Bord. Die informationen sind speziell auf die Inhalte in NV Seekarten zugeschnitten.

+ Helgoland: Taucherarbeiten

Im Nordosten des Helgoländer Südhafens finden bis 24.05.2019 Kran- und Taucherarbeiten statt.

Um Rücksichtnahme wird gebeten.

 

Stand: 20.05.2019
_____________________________________________________________________________________________________________

+ C15 Inneres Estesperrwerk: ztw. Sperrungen

Vom 21.05. bis voraussichtlich 24.05.2019 ist die Durchfahrt durch das Innere Estsperrwerk wg. dringender Taucherarbeiten gesperrt.


Vom 11.06.2019 ab 09:00 Uhr bis voraussichtlich 14.06.2019 um 18:00 Uhr ist die Durchfahrt im Rahmen einer Bauwerksprüfung mit Trockenlegung gesperrt.

 

Stand: 15.05.2019
__________________________________________________________________________________________________

+ C8 Oste: Tonne 13 fehlt

In der Ostemündung liegt die G-Spitztonne 13  nicht auf ihrer Position.

 

Stand: 13.05.2019
_______________________________________________________________________________________________________

+ C14 Lühesand: Messungen

Im Zeitraum 21.-23.05.2019 sind im Bereich der Nordspitze Lühesand 3 Strömunsgmessgeräte ausgelegt.

Die Messgeräte sind mit gelben Bakentonnen mit der Aufschrift ‚Warnstelle‘ und Kennung Fl(5)Y. 20s bezeichnet.

 

Stand: 10.05.2019
_________________________________________________________________________________________________________

+ Elbe-Neuwerk-Fahrwasser: Betonnung geändert

Aufgrund morphologischer Veränderungen wurde die Betonnung am Elbe-Neuwerk-Fahrwasser verlegt:

a) G-Spitztonne EN1 (ca. 0,4sm E-lich) auf 53°57.928’N 008°29.299’E

b) R-Spierentonne EN2  auf 53°57.621’N 008°29.411’E

c) G-Spitztonne EN3 (ca. 250m S-lich) auf 53°57.621’N 008°29.411’E

d) G-Spitztonne EN5 (ca. 400m SW-lich) auf 53°57.208’N 008°29.299’E

In den beprickten Abschnitten des Elbe-Neuwerk-Fahrwassers ist mit trockenfallenden Bereichen zu rechnen.

 

Stand: 10.05.2019
____________________________________________________________________________________________________

+ C0 Nordsee: Großtonne NSB II fehlt

Die beleuchtete Großtonne NSB II (Sollposition: 54°59.909’N 006°21.080’E) ist voraussichtl. bis September 2019 eingeholt.

Die beiden gelben Verankerungstonnen (Fl(5)Y.20s) sind weiterhin vor Ort ausgelegt.

 

Stand: 08.05.2019
____________________________________________________________________________________________________

+ Helgoland: ztw. Taucherarbeiten

An der Landungsbrücke, im Dünenhafen incl. Molen außen/innen, Buhnen und Anlegern finden temporär Taucherarbeiten statt.

Taucherflagge Alpha wird gesetzt.

Die Schifffahrt wird um Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme gebeten.

 

Stand: 06.05.2019
_________________________________________________________________________________________________________

+ Brunsbüttel: ztw. Sperrung Gr. Südschleuse

Wegen umfangreicher Unterhaltungsarbeiten steht ab Montag, den 29. April 2019, bis voraussichtlich Freitag, den 14. Juni 2019, die Große (Neue) Südschleuse während der Tagesarbeitszeit (Mo.–Fr. von 7:00 bis ca. 16:00 h) für die Schifffahrt nicht zur Verfügung.

Während der Bauzeit kann es auch zu Vollsperrungen der Südkammer über mehrere Tage kommen, die im Einzelfall besonders angekündigt werden.

 

Stand: 26.04.2019
_________________________________________________________________________________________________

+ C12 Schwarztonnensand / Pagensand: Messungen

Im Zuge von Strömungsmessungen sind bis Mitte/Ende Mai 2019 im Bereich Schwarztonnensander Nebenelbe (querab Oberfeuer Ruthensand) sowie im Bereich Pagensand-Nord (bei Tonne PN5) Messgeräte ausgelegt.

Die Positionen sind mit gelben Bakentonnen (Fl(5)Y.20s) bezeichnet.

 

 

Stand: 25.04.2019
_________________________________________________________________________________________________________

+ Süderpiep: Saatmuschelanlagen

Im Bereich zwichen den roten Fahrwassertonnen SP18 und SP20 sowie der Tertius-Bake sind zusätzliche Saatmuschelgewinnungsanlagen ausgebracht.

Bezeichnet sind die Anlagen durch gelbe Pfähle mit Radarreflektor und Kennung Fl(5)Y.20s sowie Fisch-Toppzeichen.

 

Stand: 18.04.2019
____________________________________________________________________________________________

+ C8 Oste-Sperrwerk: Instandsetzungsarbeiten

Im Zeitraum 06.05. bis 10.06.2019 werden jeweils in der Zeit von 07:00 Uhr bis 19:30 Uhr Tauchuntersuchungen im Sohlbereich des Oste-Sperrwerkes durchgeführt.

Während der gesamten Zeit muss mit kurzfristigen Behinderungen gerechnet werden. Kurzfristige zeitliche Änderungen der Arbeitsabläufe sind möglich.

Um Rücksichtnahme wird gebeten.

 

Stand: 12.04.2019
_______________________________________________________________________________________________________

+ C11C Glückstadt: Sperrwerkssignale fehlen

Vom 15.04. bis 18.05.2019 ist die Lichtsignalanlage aufgrund von Erneuerungsarbeiten außer Betrieb.

Die Passage durch das Sperrwerk muss während der Außerbetriebnahme über Funk angefordert, bestätigt und geleitet werden.

Nähere Auskünfte über Glückstadt-Port, UKW-Kanal 11,
oder Tel.  04124/9160-12.

Die Öffnungszeiten des Sperrwerkes Glückstadt können im Aushang des Sperrwerkes eingesehen oder im Sperrwerk erfragt werden.

 

Stand: 11.04.2019
_____________________________________________________________________________________________

+ C10 Brokdorf: W-Kardinaltonnen ausgelegt

Zur Bezeichnung der Unterwasserablagerungsstelle sind zwei unbeleuchtete West-Kardinaltonnen ausgelegt worden:

a) Brokdorf 1 auf Position 53°51.537’N 009°19.254’E
b) Brokdorf 2 auf Position 53°50.964’N 009°20.117’E

 

Stand: 08.04.2019
___________________________________________________________________________________________________

+ Helgoland: Taucherarbeiten Vor-/Südhafen

Im Bereich Vor- und Südhafen finden Taucherarbeiten statt

– an der Ostkaje und dem Ostdamm
– am Süddamm.

Die Taucherflagge Alpha wird gezeigt.

Die Schifffahrt wird um Rücksichtnahme gebeten.

 

Stand: 03.04.2019
_______________________________________________________________________________________________________

+ C7/C8 Medemrinne: Sperrgebiet

Im Zuge der Errichtung einer Unterwasserablagerungsfläche ist im südöstlichen Bereich der Medemrinne ein Sperrgebiet (rot dargestellter Bereich) eingerichtet worden.

Im Südosten ist das Gebiet begrenzt durch eine Linie zwischen Tonne Neufeld-Reede 2 und Position 53°50.994’N 008°53.611’E. Etwas südlich dazwischen liegen zwei beleuchtete Sperrgebietstonnen (Kennung Fl.Y.4s) aus.

Im Nordwesten verläuft das Gebiet weiter über die Eckpositionen
a) 53°51.807’N 008°51.753’E (Westecke)
b) 53°52.907’N 008°53.640’E (Nordecke)

 

 

Stand: 02.04.2019
_________________________________________________________________________________________________________

+ C8 Neufeld Reede: Sperrgebiet eingerichtet

Zur Errichtung einer Unterwasserablagerungsfläche ist zwischen der Nordseite der Neufeld Reede und der Wattkante ein Sperrgebiet eingerichtet worden.
Die Tonnen „Neuf.-Reede 6“ bis „Neuf.-Reede 12“ sind nun Sperrgebietstonnen. Zusätzlich ist die Tonne „Neuf.-Reede 14 / Sperr-G.“ auf Pos. 53°53.075’N 009°04.813’E ausgelegt.

Die Eckpunkte an der Wattkante liegen bei Position 53°51.996’N 008°58.712’E im Westen sowie 53°53.341’N 009°04.813’E im Nordosten.

Die Tonnen Neufeld 2 und Neufeld 4 sind zu streichen.

Das Gebiet ist mit Ausnahme der Bau- und Zubringerfahrzeuge für die übrige Schifffahrt gesperrt. Beim Passieren des Sperrgebietes wird um Vorsicht und Rücksichtnahme gebeten.


Zwecks Zufahrt zum bzw. Abfahrt vom Hafen Neufeld darf das Sperrgebiet entlang der Wattkante (gesetzte Pricken) östlich des Neufelder-Prickenweges mit äußerster Vorsicht durchfahren werden.

Die Wattkante wurde mit Stb-Pricken markiert.

 

Stand: 29.03.2019
___________________________________________________________________________________________

+ C5 Robbenloch: Tonne verschwunden

Die unbeleuchtete rot-weiße Tonne Robbenloch liegt nicht mehr auf Position.

Um Aufmekrsamkeit wird gebeten.

 

Stand: 19.03.2019
__________________________________________________________________________________________________________

+ C15 Este: Bergungsarbeiten

Ab dem 18.03.19 beginnen die Bergungsarbeiten des gesunkenen Dock 5 vor der Pier der Pella Sietas Werft (rechtes Ufer der Este, Strom-km 12,57 außerhalb des Fahrwassers ).

Die Arbeiten werden durch Taucher unterstützt und voraussichtlich bis zum 30.04.19 andauern.

Es wird gebeten auf die entsprechenden Sichtzeichen zu achten. Rücksichtnahme ist erforderlich.

 

Stand: 13.03.2019
________________________________________________________________________________________________

+ C15 Este bei Hove: Arbeiten an der Klappbrücke 14.05.-18.06.

Wegen Wartungsarbeiten vom 14.05.-18.06. 2019 kann die Klappbrücke bei Hove im angegebenen Zeitraum nicht geöffnet werden.

Bei ausreichender lichter Höhe kann die geschlossene Brücke unterfahren werden.

 

Stand: 26.02.2019
____________________________________________________________________________________________________

+ C5 Scharhörn-Riff: Kampfmittel geortet

Auf  Position 53°58.025’N 008°13.510’E westlich Scharhörn-Riff wurden Kampfmittel geortet. Diese sind nicht gesondert gekennzeichnet.

Der Bereich um die genannte Position ist mit der nötigen Sorgfalt und erhöhter Aufmerksamkeit zu passieren, Ankern und Fischen ist im Umkreis von 200 m verboten.

 

Stand: 28.01.2019
_____________________________________________________________________________________________________

 

+ Helgoland: Sperrung des Binnenhafens, Bunkern mit Anmeldung

Vom 15.10.2018 bis 31.05.2019 ist der Helgoländer Binnenhafen für alle Schiffe und Börteboote gesperrt.

Vor der Einfahrt liegen 2 Sperrgebietstonnen aus.


Hinweis zur Bunkerstation
Aufgrund der Baustelle im Binnenhafen ist eine Betankung NUR nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich.
Nach Rücksprache erhalten Sie Anweisungen wann und wo gebunkert werden kann.
Rufbereitschaft Mobil: 0151 65865220
Hafengeschäft: 04725-8008980

weitere Informationen

 

Stand: 10.10.2018
_____________________________________________________________________________________________________________

+ Brunsbüttel: Dalben beschädigt

Der östliche Enddalben (Nr.31) der Bahnhofsdalben wurde durch eine Havarie beschädigt . Der Dalben befindet sich circa 1 Meter vor der Dalbenflucht, ragt circa 1 Meter aus dem Wasser und ist durch eine Behelfsbeleuchtung (gelb blinkend) gekennzeichnet.

 

Stand: 02.01.2019
______________________________________________________________________________________________________________

+ C16 Este-Sperrwerk: Spülbetrieb

Vom 01.01. bis zum 31.12.2019 bleibt das Sperrwerk täglich von 2,5 bis 3,0 Stunden nach örtlichem Hochwasser Cranz zur Spülstauung geschlossen.

Nach Öffnung stellt sich ein starker Ebbstrom ein.

Mit Behinderungen und Einschränkungen für die Schifffahrt ist zu rechnen. Die Schifffahrtszeichen am Sperrwerk sind zu beachten.

 

Stand: 27.12.2017
____________________________________________________________________________________________________

+ Helgoland: Behinderung durch Umladearbeiten

Auf der Südreede wird zeitweise Baggergut in einen Hopperbagger umgepumpt. In dem Gebiet kann es zu Behinderungen kommen.

Es wurden zwei befeuerte Ankertonnen (Kennung Fl) auf folgenden Positionen NW-lich des Dünenhafens ausgebracht:

Tonne 1:  54°11.060’N  007°53.957’E

Tonne 2:  54°11.094’N  007°53.971’E

Bitte einen Passierabstand von 150 m einhalten.

Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.

 

Stand: 19.12.2018
______________________________________________________________________________________

+ C9 Ostemündung: Mindertiefen

In der Oste-Einfahrt auf der Barre befinden sich folgende Mindertiefen – bezogen auf die Wassertiefe von 4,7 m bei mittlerem Hochwasser:

Zwischen den Tonnenpaaren Oste 2 /  3 sowie Oste 4 /  5
– bis zu -0,4m quer über das gesamte Fahrwasser

Nördlich der Tonne Oste 19
– bis zu -0,6m vom nördl. Rand bis ca. 20m ins Fahrwasser

 

Die Schifffahrt wird gewarnt.

 

Stand: 10.12.2018
______________________________________________________________________________________________________

+ C9 Hadelner Kanal: Neubau der Schleuse Otterndorf bis 2022

Im Zuge des Neubaus der Hadelner Kanalschleuse in Otterndorf ist der Zugang zum Schifffahrtsweg Elbe-Weser ab Februar 2019 bis voraussichtlich April 2022 unterbrochen.

weitere Informationen

Stand: 29.11.2018
_______________________________________________________________________________________________________

+ C8 Oste: treibende Bäume

Im Fahrwasser der Oste ist mit treibenden Bäumen zu rechnen, die überwiegend aus den ausgedeichten Pütten abgeschwemmt werden. Diese Bäume sind an der Wasseroberfläche nur schwer auszumachen.

Die Schifffahrt, insbesondere die Sportschifffahrt wird um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten, insbesondere ist die Geschwindigkeit anzupassen.

 

Stand: 04.10.2018
___________________________________________________________________________________________________________

+ C12 Glückstädter Nebenelbe Süd: Mindertiefen

Zwischen den Tonnen GN8 und GN10 befinden sich auf dem roten Tonnenstrich bis 50m in das Fahrwasser Mindertiefen bis 0,5 m bei MNW.

Unterhalb der Tonne GN11 befinden sich, über die komplette Fahrwasserbreite Mindertiefen von 1,7 m bei MNW.

 

Stand: 24.09.2018
_________________________________________________________________________________________________________

+ C8B Oste: Brückenöffnung Oste-Sperrwerk

Die Straßenklappbrücke am Oste-Sperrwerk ist grundsätzlich das ganze Jahr für die Schifffahrt geöffnet.

Hiervon wird abgewichen:

Vom 01. Oktober bis 31. März

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag ist der Brückenleitstand von 10:00 bis 17:00 Uhr besetzt.

Die Öffnung der Brücke erfolgt unmittelbar nach der Anmeldung über „Oste-Bridge“, UKW-Kanal 69 (16) oder Tel. 04753 / 84 49 10.

Samstag und Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr ist der Brückenleitstand nicht besetzt.

Die Öffnung der Brücke erfolgt ca. 60 Minuten nach der Anmeldung über „Elbe Traffic“, UKW-Kanal 71 (16) oder Tel. 04721 / 56 73 83.

Vom 01. April bis 30. September

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag ist der Brückenleitstand von 10:00 bis 17:00 Uhr besetzt.

Samstag, Sonntag ist der Brückenleitstand von 10:00 bis 18:00 Uhr besetzt.

Die Öffnung der Brücke erfolgt unmittelbar nach der Anmeldung über „Oste-Bridge“.

Ganzjährig

Montags und freitags kann es aufgrund von betriebsbedingten Arbeiten am Oste Sperrwerk zu Schließungen der Brücke kommen. In diesem Fall erfolgt die Öffnung der Brücke unmittelbar nach der Anmeldung über „Oste-Bridge“, UKW-Kanal 69 (16) oder Tel. 047 53 / 84 49 10.

 

Stand: 04.09.2018
____________________________________________________________________________________________________

+ C14 Elbehafen Bützfleth: Richtfeuer 315° ausgefallen

Am Elbehafen Bützfleth ist die rote Richtfeuerlinie 315° (2 LFl.R.8s occas) ausgefallen.

Stand: 11.07.2018
___________________________________________________________________________________________________

+ Helgoland: Taucherarbeiten Helgoland Reede

Bis auf Widerruf finden im Bereich Helgoland Reede Taucherarbeiten an der Ostmole/Ostkaje statt.

Zwischen der Tonne 8 / Binnenhafen 2 und der Tonne B8 ist zu den Molenbauwerken 150m Abstand zu halten. Unterwasserarbeiten werden durch das Tauchersignal Alfa angezeigt.

Die Schifffahrt wird um erhöhte Rücksichtnahme gebeten, Fahrt stark reduzieren, Sog und Wellenschlag unbedingt vermeiden.

 

Stand: 19.04.2018
___________________________________________________________________________________________________

+ C6 Elbe: Navigationsbaken teilw. verloschen

Die Navigationsbaken „A“ bis „Z“ am Elbefahrwasser zwischen Scharhörn und Cuxhaven können wg. Energieproblemen teilweise verloschen sein.

Die Schifffahrt wird um Aufmerksamkeit gebeten.

 

Stand: 27.01.2017
________________________________________________________________________________________________________

+ Helgoland: Sperrungen Ostmole

Im Bereich der Ostmole Helgoland werden Kampfmittelräum- und Sondierungsarbeiten durchgeführt. Dabei werden Taucherarbeiten durchgeführt.

Es werden Signale nach Internationalen Signalbuch[nbsp]gezeigt. Eine besondere Rücksichtnahme ist erforderlich, Sog und Wellenschlag sind unbedingt zu vermeiden.

Auf der Südreede und im Schutz- und Sicherheitshafen Helgoland ist eine erhöhte Rücksichtnahme dringend erforderlich. Von der Südreede bis zur Ostmole ist ein Sicherheitsabstand von 200 m einzuhalten (nicht im Bereich Hafeneinfahrt).

Im Vorhafen ist eine Sperrzone eingerichtet, die nicht befahren werden darf. Die Sperrlinie verläuft vom Ostmolenkopf bis zum westlichen Ende des Ostdamms (gekennzeichnet mit gelben, liegenden Kreuzen).

Liegeplätze an der Ostmole und am Ostdamm-Vorhafenseite sind somit gesperrt.

Weitere Auskünfte erteilt das Hafenbüro auf UKW-Kanal 67 odertelefonisch unter 04725 81593 583.

Die Schifffahrt wird um besondere Aufmerksamkeit und Beachtung gebeten.

 

Stand: 06.01.2017
___________________________________________________________________________________________________