NV. Aktuell - Nordsee Serie 11

Berichtigungsstand: 25.02.2020

Diese nautischen Nachrichten dienen der erweiterten Information, insbesondere für kurzfristige Meldungen und ersetzen nicht die notwendige aktuelle Papierkarte an Bord. Die informationen sind speziell auf die Inhalte in NV Seekarten zugeschnitten.

+ Brunsbüttel: Ersatzfeuer Mole 3 fehlt

Das Ersatzleuchtfeuer Mole 3 wurde durch eine Havarie stark beschädigt und ist nicht mehr existent. Beim Passieren des Bereichs sind Vorsicht und besondere Aufmerksamkeit geboten.

Stand: 25.02.2020
______________________________________________________________________________________________

 

+ C13 Bützflether Süderelbe: Brückenarbeiten verlängert

Die Reparatur der seit Dezember defekten Brücke des Sperrwerks Abbenfleth wird voraussichtlich noch bis Mitte März 2020 andauern. Bis dahin kann die Brücke nicht geöffnet werden.

Bei ausreichender lichter Höhe kann die geschlossene Brücke unterfahren werden.

Die Schifffahrt wird gebeten mit Vorsicht zu navigieren.

Stand: 20.02.2020

_________________________________________________________________________________________________________________________________

+ C10 Elbe bei Brokdorf: Sperrgebiet eingerichtet

Bis voraussichtlich 01.03.2020 finden bei Brokdorf Einspülarbeiten in die Schüttstelle statt. Dazu wird eine beleuchtete, schwimmende Spülrohrleitung von der Kopplungsstelle außerhalb des Fahrwassers bis in die Unterwasserablagerungsstelle hinein gelegt.

Der Bereich zwischen den Tonnen Brokdorf 1 und Brokdorf 2 sowie dem roten Tonnenstrich unterhalb und oberhalb der Tonne 70 ist gesperrt und darf nur von Baufahrzeugen befahren werden.

 

Stand: 19.02.2020
__________________________________________________________________________________________________________________

+ Deutsche Bucht: Feuerschiff German Bight fehlt

Das unbemannte Feuerschiff German Bight (GB) ist wegen Wartungsarbeiten eingezogen und liegt nicht auf Position (54°10.8’N  007°27.5’E, ca. 15 sm westlich Helgoland).

 

Stand: 19.02.2020
__________________________________________________________________________________________________________________

+ C10A Stör/Itzehoe: Mindertiefen

Im Bereich der Wendestelle (Stör-km 24,2) wurden folgende Mindertiefen festgestellt:

im nördlichen Bereich:
Wassertiefe 3,0m im Abstand von 10 m vor der nördlichen Spundwand, in Richtung zur Spundwand bis auf 2,0 m abnehmend.

Tiefenangaben bezogen auf MHW.

 

Stand: 18.02.2020
_________________________________________________________________________________________________________________________________________

+ Klotzenloch: Tonne NE9/KL3 fehlt

Die grüne Spitztonne NE9/KL3 ist von ihrer Position 53°59.34’N  008°40.62’E verschwunden.

 

Stand: 11.02.2020
______________________________________________________________________________________________________________

+ C12 Schwarztonnensander Nebenelbe: Baggerarbeiten

Bis voraussichtlich Ende November 2020 wird in der eine Strömungsrinne in der Schwarztonnensander Nebenelbe gebaggert. Dabei kommen drei Baggerschiffe und sechs Klappschuten zum Einsatz. Die Arbeiten beginnen im Süden bei Grauerort und werden von dort nach Norden fortgesetzt.

Mit abweichenden Wassertiefen ist zu rechnen.

Um Beachtung und Rücksichtnahme wird gebeten.

 

Stand: 10.02.2020
__________________________________________________________________________________________________________

+ Brunsbüttel: Schifffahrtshindernis betonnt

Zur Absicherung des in Richtung Fahrwasser abgeknickten, elbseitigen Baustellen-Abgrenzungspfahls wurde im neuen Vorhafen eine West-Kardinaltonne (Kennung Q(9)) ausgelegt.

Der Bereich ist in sicherem Abstand zu passsieren.

 

Stand: 10.02.2020
_________________________________________________________________________________________________________________________________

+ NW-lich Helgoland: Tonne Sellebrunn-W fehlt

Die Kardinal-Leuchttonne Sellebrunn-W (Q(9)15s) auf Position 54°14.39’N 007°49.76’E ist bis voraussichtlich 12. März eingezogen.

Um Beachtung und Aufmerksamkeit wird gebeten.

 

Stand: 30.01.2019
____________________________________________________________________________________________________________________________________

+ Brunsbüttel: ztw. Sperrung Gr. Südschleuse

Vom 27.01. bis 30.04.2020, jeweils werktags (Mo-Fr) von 07:00- ca. 16:00 Uhr, ist die Südkammer der Großen (Neuen) Schleuse aufgrund von Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten für die Schifffahrt gesperrt.

 

Stand: 27.01.2020
_______________________________________________________________________________________________________________________________________

+ C8 Neufeld-Reede West: Messtonne bleibt

Das Messgerät auf Position 53°51.83’N 008°58.87’E nördlich der Neufeld-Reede West bleibt noch bis voraussichtlich 31.01.2021 ausgelegt. Bezeichnet ist es mit einer gelben Tonne (Kennung Fl/5)Y.20s und Radarreflektor).

 

Stand: 20.01.2020
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

+ Elbe/Kugelbake: Leitdammbezeichnung unvollständig

Entlang des gesamten Leitdamms ausgehend von der Kugelbake ist die Kilometerbezeichnung unvollständig.

Um besondere Aufmerksamkeit wird gebeten.

 

Stand: 13.01.2020
_____________________________________________________________________________________________________________________

+ Scharhörn-Riff: Tonne Robbenloch fehlt

Die unbeleuchtete rot-weiße Tonne Robbenloch (Soll: 53°57.721’N  008°18.416’E) liegt nicht auf Position.

Stand: 08.01.2020
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

+ C8 Neufeld-Reede: Sperrgebiet geändert

1) Am Sperrgebiet im Bereich Neufeld-Reede wurden folgende Veränderungen vorgenommen:

a) Südkardinaltonne 53°52.313’N  009°03.646’E eingezogen
b) Südkardinaltonne 53°52.589’N  009°04.484’E eingezogen
b) Sperrgebietstonne  53°52.759’N  009°04.454’E eingezogen

Das Sperrgebiet ist dadurch im Bereich zwischen den Tonnen 56/Reede und 58/Reede angepasst worden, der im Kartenausschnitt grün markierte Bereich ist nicht mehr gesperrt.

2) Die Sperrgebietstonne Neuf.-Reede 12 / Sperrgebiet wurde verlegt nach 53°52.617’N 009°03.296’E.

3) Innerhalb des Sperrgebietes befindet sich eine  Steinschüttung (Verlauf siehe Kartenausschnitt).

Um Vorsicht und Rücksichtnahme wird gebeten.

 

Stand: 07.01.2020
______________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

+ C7 Klotzenloch: Mindertiefen

Aufgrund morphologischer Veränderungen und damit einhergehenden Mindertiefen im gesamten Verlauf wird vom Befahren des Klotzenloch-Fahrwassers abgeraten.

 

Stand: 06.01.2020
_____________________________________________________________________________________________________________________________

+ C7 Medemrinne: Sperrgebiet geändert

Das im Bereich der Medemrinne Anfang Oktober eingerichtete Sperrgebiet zur Absicherung einer Spülleitung wurde erneut angepasst (die Position h) wurde geändert).

Die östliche Süd-Kardinaltonne wurde etwas nach Osten verzogen.
Die zwei beleuchteten Sperrgebietstonnen sind unverändert ausgelegt. Die Tonne 46 ist weiterhin eingezogen.

Das Sperrgebiet wird durch folgenden Punkte begrenzt:

a) Süd-Kardinaltonne (VQ (6) + LFl.10s) auf 53°50,698’N  008°53,125’E

b) Sperrgebietstonne (Fl.Y.4s) auf 53°50,896’N  008°53,227’E

c) 53°51,387’N  008°52,743’E

d) 53°52.329’N 008°50.888’E

e) 53°53.188’N 008°52.869’E

f) 53°51.524’N 008°55.228’E

g) Sperrgebietstonne (Fl.Y.4s) auf 53°51,058’N  008°54,945’E

h) Süd-Kardinaltonne (VQ (6) + LFl.10s) auf 53°50,778’N  008°54,996’E

i) wieder zu a)

 

Das Gebiet darf nur von Bau- und Zubringerfahrzeugen befahren werden. Um Vorsicht und Rücksichtnahme beim Passieren wird gebeten.


Auf Position 53°51.45’N 008°54.13’E innerhalb des Sperrgebietes befindet sich eine beleuchtete Wellenmesstonne (Fl(5)Y.20s).

 

 

Stand: 13.01.2020
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

+ C15 Este: Bauarbeiten verlängert

Noch bis voraussichtlich 15.03.2020 finden Bauarbeiten oberhalb des inneren Este-Sperrwerks am linken Ufer bei Strom-Km 11,3 statt.

Die Durchfahrtsbreite ist durch einen Arbeitsponton auf 13,50 m reduziert.

Sog und Wellenschlag ist zu vermeiden, um Vorsicht bei der Passage wird gebeten.

 

Stand: 11.12.2019
____________________________________________________________________________________________________________________________________________

+ Wattgebiete nördlich Cuxhaven: Rettungsbaken teilw. abgebaut

Im Duhner Watt vor Cuxhaven wurden die Rettungsbaken 2 und 3 abgebaut. Gleiches gilt für die Rettungsbaken 5 und 7 im Sahlenburger Watt.

Die Baken 1, 4 und 6 verbleiben auf Position.

 

Stand: 09.12.2019
_____________________________________________________________________________________________________________________________

+ Brunsbüttel: Kennung Mole 2 geändert

Das Leuchtfeuer Mole 2 südlich der Schleuse Brunsbüttel hat neue Sektoren wie folgt:

F.R  277°- 022°
F.G  022° – 090°

 

Stand: 12.11.2019
____________________________________________________________________________________________________________________________________________

+ C12 Krückau: Einschränkungen im Winter

Im Winterhalbjahr von Anfang November bis Ende März finden Gehölzpflegearbeiten am Ufer der Krückau zwischen Sperrwerk und Elmshorn statt. Diese werden vom Wasser aus durchgeführt.

Nachts bleiben die Fahrzeuge beleuchtet an den jeweiligen Arbeitsstellen liegen.

Mit Behinderungen und Fahrwassereinschränkungen ist zu rechnen, es wird um Vorsicht und Rücksichtnahme gebeten.

 

Stand: 24.10.2019
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

+ C9 St. Margarethen: Sperrgebiet aufgehoben

Nach Fertigstellung des Steindamms der Unterwasserablagerungsfläche wurde das Sperrgebiet bei St. Margarethen aufgehoben und die Sperrgebietstonne eingezogen.

Der Scheitel des Steindamms (schwarz-gestrichelte Linie im Kartenausschnitt) verläuft über die Positionen:

a) 53°53.148’N  009°13.569’E
b) 53°53.089’N  009°13.403’E
c) 53°53.118’N  009°13.095’E
d) 53°53.253’N  009°12.861’E

Zur Bezeichnung ist die befeuerte Süd-Kardinaltonne ST.M.4 ausgelegt.

Die Oberkante des Steindamms liegt auf einer Tiefe (LAT) von 2,6 m (an den Seitenarmen) bzw. 3,2 m (Mittelteil, parallel zum Fahrwasser).

Ankern und Fischen ist im Umkreis von 75m verboten. Die Ostgrenze der Reede (Brunsbüttel Nordost) wurde angepasst.

Beim Passieren des Steindamms ist mit äußerster Vorsicht zu navigieren.

 

Stand: 16.10.2019
____________________________________________________________________________________________________________________________________

 

+ C6 Mittelrinne / Neuer Luechtergrund: neues Unterwasserhindernis

Auf Position 53°58.149’N 008°34.485’E, ca. 100m südlich der Fahrwassertonne 20, wurde ein neues Unterwasserhindernis gefunden.

Die Fischerei wird gewarnt.

 

Stand: 18.09.2019
__________________________________________________________________________________________________________________________________

+ C10 Elbe bei Scheelenkuhlen: Schüttstelle

Ab dem 16.09.2019 wird vor Scheelenkuhlen, im Bereich der Fahrwassertonnen 66 und 68,  etwa 70 m nördlich des Fahrwassers eine Schüttstelle gebaut.

Über die nachfolgenden Positionen wird ein Randdamm errichtet, der eine Höhe von SKN-4,50 m erreicht.

a) 53°52.486’N 009°16.455’E
b) 53°52.391’N 009°16.539’E
c) 53°51.934’N 009°18.170’E
d) 53°51.940’N 009°18.528’E

Um Rücksichtnahme und Vorsicht wir gebeten.

 

Stand: 13.09.2019
______________________________________________________________________________________________________________________________

 

+ C7 Elbe: Unterwasserhindernis

Auf Position 53°50.60’N 008°49.40’E am roten Fahrwasserrand zwischen den Tonnen 40 und 42 ist ein neues Unterwasserhindernis gefunden worden.

Die Fischerei wird gewarnt.

 

Stand: 10.09.2019
________________________________________________________________________________________________________________________________________

+ C12 Elmshorn: Mindertiefen

Auf der Krückau sind bei Elmshorn im Bereich von Strom-km 0,0 bis 0,5 geringere Wassertiefen von 1,5m festgestellt worden (Kartenangabe bisher 1,8m).

+ Helgoland: Bunkern im Binnenhafen mit Anmeldung

Hinweis zur Bunkerstation

Aufgrund der Baustelle im Binnenhafen ist eine Betankung NUR nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich.
Nach Rücksprache erhalten Sie Anweisungen wann und wo gebunkert werden kann.
Rufbereitschaft Mobil: 0151 65865220
Hafengeschäft: 04725-8008980

weitere Informationen

 

Stand: 10.10.2018
_____________________________________________________________________________________________________________

+ C15 Este-Sperrwerk: Spülbetrieb

Das Este-Sperrwerk bleibt ganzjährig täglich von 2,5 bis 3,0 Stunden nach örtlichem Hochwasser Cranz zur Spülstauung geschlossen.

Achtung: Nach Öffnung der Tore stellt sich ein starker Ebbstrom ein.

Mit Behinderungen und Einschränkungen für die Schifffahrt ist zu rechnen. Die Schifffahrtszeichen am Sperrwerk sind zu beachten.

 

Stand: 05.12.2019
____________________________________________________________________________________________________

+ C9 Ostemündung: Mindertiefen

In der Oste-Einfahrt auf der Barre befinden sich folgende Mindertiefen – bezogen auf die Wassertiefe von 4,7 m bei mittlerem Hochwasser:

Zwischen den Tonnenpaaren Oste 2 /  3 sowie Oste 4 /  5
– bis zu -0,4m quer über das gesamte Fahrwasser

Nördlich der Tonne Oste 19
– bis zu -0,6m vom nördl. Rand bis ca. 20m ins Fahrwasser

 

Die Schifffahrt wird gewarnt.

 

Stand: 10.12.2018
______________________________________________________________________________________________________

+ C9 Hadelner Kanal: Neubau der Schleuse Otterndorf bis 2022

Im Zuge des Neubaus der Hadelner Kanalschleuse in Otterndorf ist der Zugang zum Schifffahrtsweg Elbe-Weser ab Februar 2019 bis voraussichtlich April 2022 unterbrochen.

weitere Informationen

Stand: 29.11.2018
_______________________________________________________________________________________________________

+ C8 Oste: treibende Bäume

Im Fahrwasser der Oste ist mit treibenden Bäumen zu rechnen, die überwiegend aus den ausgedeichten Pütten abgeschwemmt werden. Diese Bäume sind an der Wasseroberfläche nur schwer auszumachen.

Die Schifffahrt, insbesondere die Sportschifffahrt wird um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten, insbesondere ist die Geschwindigkeit anzupassen.

 

Stand: 04.10.2018
___________________________________________________________________________________________________________

+ C12 Glückstädter Nebenelbe Süd: Mindertiefen

Zwischen den Tonnen GN8 und GN10 befinden sich auf dem roten Tonnenstrich bis 40m in das Fahrwasser hinein Mindertiefen bis 0,5 m bei MNW.

Unterhalb der Tonne GN11 befinden sich über die komplette Fahrwasserbreite Mindertiefen von 1,8 m bei MNW.

 

Stand: 25.09.2019
_________________________________________________________________________________________________________

+ C8B Oste: Brückenöffnung Oste-Sperrwerk

Die Straßenklappbrücke am Oste-Sperrwerk ist grundsätzlich das ganze Jahr für die Schifffahrt geöffnet.

Hiervon wird abgewichen:

Vom 01. Oktober bis 31. März

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag ist der Brückenleitstand von 10:00 bis 17:00 Uhr besetzt.

Die Öffnung der Brücke erfolgt unmittelbar nach der Anmeldung über „Oste-Bridge“, UKW-Kanal 69 (16) oder Tel. 04753 / 84 49 10.

Samstag und Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr ist der Brückenleitstand nicht besetzt.

Die Öffnung der Brücke erfolgt ca. 60 Minuten nach der Anmeldung über „Elbe Traffic“, UKW-Kanal 71 (16) oder Tel. 04721 / 56 73 83.

Vom 01. April bis 30. September

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag ist der Brückenleitstand von 10:00 bis 17:00 Uhr besetzt.

Samstag, Sonntag ist der Brückenleitstand von 10:00 bis 18:00 Uhr besetzt.

Die Öffnung der Brücke erfolgt unmittelbar nach der Anmeldung über „Oste-Bridge“.

Ganzjährig

Montags und freitags kann es aufgrund von betriebsbedingten Arbeiten am Oste Sperrwerk zu Schließungen der Brücke kommen. In diesem Fall erfolgt die Öffnung der Brücke unmittelbar nach der Anmeldung über „Oste-Bridge“, UKW-Kanal 69 (16) oder Tel. 047 53 / 84 49 10.

 

Stand: 23.09.2019
____________________________________________________________________________________________________

+ C6 Elbe: Navigationsbaken teilw. verloschen

Die Navigationsbaken „A“ bis „Z“ am Elbefahrwasser zwischen Scharhörn und Cuxhaven können wg. Energieproblemen teilweise verloschen sein.

Die Schifffahrt wird um Aufmerksamkeit gebeten.

 

Stand: 27.01.2017
________________________________________________________________________________________________________