Update Service

Nordsee Serie 9

Seegebiet Skagen bis Rømø & Limfjord

Berichtigungsstand: 06.05.2021

Diese nautischen Nachrichten dienen der erweiterten Information, insbesondere für kurzfristige Meldungen und ersetzen nicht die notwendige aktuelle Papierkarte an Bord. Die Informationen sind speziell auf die Inhalte in NV Seekarten zugeschnitten.

Hinweis gültig: 06.05.2021 bis 16.06.2021
Bis Mitte Juni 2021 ist die west-Kardinaltonne unbeleuchtet.
Hinweis gültig ab: 06.05.2021
Bis auf weiteres ist das Molenfeuer der Vestre Tværmole F.G. ausgefallen.
Hinweis gültig ab: 07.06.2019
Die Befeuerung Fl.R. bzw. Fl.G. an den Strommasten E-lich Næs Søjord ist dauerhaft verloschen.

Hinweis gültig: 10.05.2021 bis 30.08.2021
Beginnend ab 10. Mai bis Mitte August 2021 finden im Bereich Aufspülarbeiten statt. Die westlichen Pipelineenden sind jeweils 200m nord- und südlich mit einer grünen Leuchttonne (Q.G.) gekennzeichnet.
Hinweis gültig: 07.04.2021 bis 15.06.2021

auf dargestellter Position ist im Zeitraum vom 7. April bis Mitte Juni 2021 eine Messtonne  mit der Kennung Fl(5)y.20s. ausgebracht.

Hinweis gültig: 01.03.2021 bis 31.08.2021
In der Zeit von März bis August 2021 werden Baggerarbeiten durch geführt, um eine neue Pier zu errichten.
Es soll mit Vorsicht navigiert werden.
Hinweis gültig: 22.03.2021 bis 30.10.2021
Im Zeitraum vom 22. März bis 30. Oktober 2021 werden Wartungsarbeiten am Brückenpfeiler 2-15 der Brücke durchgeführt.

Die Arbeiten werden von einem Gerüst aus durchgeführt, das sich über ca. 1,1 m von den Brückenpfeilern entfernt. Bei der Montage und Demontage des Gerüsts wird ein Floß von 6 x 7 m verwendet. Das Gerüst wird nachts beleuchtet.
Taucher werden eingesetzt.
Hinweis gültig ab: 05.11.2020
Aufgrund der Konstruktion von Bohrplattformen und anderen großen Einheiten entlang der Kaianlagen muss der Hafen mit Vorsicht befahren werden.
Die Befeuerung wird teilweise durch die Neubauten abgeschattet, ebenso wird die Breite zwischen den Molenköpfen zeitweilig eingeschränkt.
Hinweis gültig ab: 12.07.2020
Tiefe im Randbereich des Sperrgebiets westlich der grünen Spitztonne ist unsicher. Es wurden 2m Wassertiefe im 6m Bereich gemeldet.
Mit einer technisch aufwendigen Aktion wurde der 23 Meter hohe Leuchtturm Rubjerg Knude von seiner gefährdeten Lage an der Dünenabbruchkante ca. 70 m landeinwärts verschoben. Somit kann der schon seit Jahrzehnten abgeschaltete Turm auch weiterhin als denkmalgeschütztes Wahrzeichen und prominente Landmarke in Aktion bleiben.

Betroffene NV Seekarten: NV Serie 9 C1
Stand: 22.10.2019
Die von Esbjerg Søsport betriebenen Stege für Sportboote im Bassin 2 (Konsumfiskerihavn) sind entfernt worden.

Sie wurden verlegt in das landseitig noch in Entwicklung befindliche Areal von Esbjerg Strand, welches sich im Norden an den bisherigen Planausschnitt anschließt (dort noch als „gesperrt“ und „under construction“ dargestellt).

Der Hafen ist nach Passieren der Außenmolen erreichbar, indem man das dahinter platzierte, normalerweise geöffnete Sturmflutsperrwerk durchfährt.

Vorsicht: An der Nordseite der Einfahrt in den Vorhafen ist Versandung gemeldet.
Die Wassertiefe am Steg soll 3,5m betragen.

Ein Sanitärcontainer für Gäste befindet sich am Übergang von der Hafeninsel zur Stadt. Das Clubhaus befindet sich bis auf weiteres noch an alter Stelle (ca. 800m entfernt) in der Fiskerihavnsgade 2.


Betroffene NV Seekarten: NV Serie 9 C10G
Stand: 04.06.2019
Bis auf Weiteres ist das Sektorfeuer OC.WRG 5s 3M abgeschaltet.