Update Service

Ostsee Serie 1

Seegebiet Rund Fünen & Kieler Bucht

Berichtigungsstand: 22.10.2021

Diese nautischen Nachrichten dienen der erweiterten Information, insbesondere für kurzfristige Meldungen und ersetzen nicht die notwendige aktuelle Papierkarte an Bord. Die Informationen sind speziell auf die Inhalte in NV Seekarten zugeschnitten.

Hinweis gültig: 01.11.2021 bis 15.05.2022

Im Zuge der Fortsetzung des Neubaus ab 1. November 2021 (0 Uhr) ist bis zunächst voraussichtlich 15. Mai 2022 (24 Uhr) nur eine eingeschränkte Weiternutzung der Bestandsbrücke möglich. Während dieser Arbeiten kann die Brücke nur zu folgenden Zeiten für den Schiffsverkehr geöffnet werden:

 jeweils am Montag, um 10.45 Uhr, und am Freitag, um 14.45 Uhr.
Bei Bedarf werden für das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Ostsee Sonderöffnungen durchgeführt.

Um besondere Aufmerksamkeit und Vorsicht wird gebeten.

Hinweis gültig: 21.10.2021 bis 20.03.2022

Vom 25.10.2021 – 20.03.2022 erfolgt die Öffnung der Brücke nach Bedarf.

Montag – Freitag:

Bedarfsöffnungen für die Schifffahrt nach Anmeldung beim Brückenpersonal – Tel.: 0431-5941263 - während der Dienstzeiten (07:00h –15:30h)

Sonnabend/Sonntag:

Bedarfsöffnungen für die Schifffahrt nach Anmeldung beim Brückenpersonal bis spätestens Freitag um 15:30h

Keine Brückenöffnungen vor Abfahrt der Fähre am Norwegenkai von 13:30h – 14:00h

Keine Brückenöffnungen vom 24.12.2021 bis einschließlich 01.01.2022

Für Benutzerinnen und Benutzer der Brücke gibt es zu den Durchfahrtzeiten der Schifffahrt eine Wartezeit von ungefähr 15 Minuten.

Darüber hinaus wird die Hörnbrücke zur Aufrechterhaltung eines störungsfreien Betriebes bedarfsweise geöffnet.

Hinweis gültig: 20.10.2021 bis 29.10.2021
Schießzeiten Todendorf/Putlos
Zeitraum Putlos Todendorf
21.10. 0900h - 1545h 0900h - 1700h
22.10. 0900h - 1230h 0900h - 1230h
23.10. 0900h - 1400h keine
24.10. keine keine
25.10. 0900h - 1545h 0900h - 1700h
26.10. 0900h - 1545h 0900h - 1700h
27.10. 0900h - 2030h 0900h - 1700h
29.10. 0900h - 1215h 0900h - 1230h

 

Signale an Signalmasten Todendorf und Putlos
kolorid_r Fl.Y. Warnung für Todendorf
kolorid_r Fl.R. Warnung für Putlos
kolorid_r_w Al.Fl.YR. Warnung für Todendorf und Putlos

Lagemeldung zu Gefahrenbereichen und Schießzeiten "Todendorf Naval" UKW-Kanal 11 Mo-Fr um 07:30, 11:00 und 15:30 Uhr, in Ausnahmefällen auch Sa 07:30 und 11:00 Uhr. Ankündigung der Lagemeldung jeweils 5 min vorher auf Kanal 16. Detaillierte Informationen geben die Sicherungsfahrzeuge.

Grundsätzlich ist für Putlos und Todendorf im Oktober mit folgenden Schießzeiten zu rechnen:

Montags bis Donnerstags 0900h - 1700h.

zusätzlich Mittwoch und Donnerstags 0900h - 2030h

Freitags 0900h - 1700h

Samstag 04.09., 11.09., und 18.09.2021 0900h - 1700h

Die wöchentlichen Bekanntmachungen (siehe oben) sind zu beachten.

Die Schießzeiten beziehen sich auf die Gebiete Putlos und Todendorf, welche sich in der Mitte recht weit überlappen. Teilweise wird nicht in beiden Gebieten, sondern nur in einem Gebiet geschossen. Die genauen Ausdehnungen sind der Seekarte NV Serie 1 S1A zu entehmen. Todendorf beschreibt das Gebiet westlich der Tonne P5 und Putlos das Gebiet südöstlich der Tonne P5.

Hinweis gültig ab: 25.10.2021

Aufgrund der Baumaßnahmen zum vorgesehenen Fehmarnbelt Tunnel sind sowohl auf dänischer als auch auf deutscher Seite im geplanten Tunnelverlauf einzelne, betonnte Sperrgebiete eingerichtet.  <br />
Da die Sperrgebiete einer permanenten Anpassung unterliegen, ist die deren Darstellung in der Karte nicht aktuell.<br />
Es gilt daher die vorherrschende Tonnenlage. <br />
Informationen können bei Bedarf beim VTS Fehmarnbelt (VHF68/16) abgerufen werden.

Hinweis gültig: 18.10.2021 bis 15.11.2021
Vom 25.10. bis ca.05.11.2021 finden Arbeiten an der Bake statt.

Die Schifffahrt wird hiermit aufgefordert, den Bereich mit entsprechender Vorsicht zu befahren und die an den Arbeiten beteiligten Fahrzeuge mit entsprechend Abstand und reduzierter Fahrt zu passieren.

Widrige Umstände können eine kurzfristige Terminänderung erforderlich machen.
Hinweis gültig: 04.10.2021 bis 31.12.2021
Ab dem 06.10.21 wird das Leuchtfeuer Strander Bucht wegen Instandsetzungsarbeiten für ca. 2 bis 3 Wochen außer Betriebgenommen.

Die Schifffahrt wird hiermit aufgefordert den Bereich mit entsprechender Vorsicht zu befahren.
Hinweis gültig: 11.10.2021 bis 08.11.2021


Im Umkreis von 500 Meter um die Position 54° 28,62’N 010° 24,66‘E ist das Ankern und Fischen verboten.
Hinweis gültig ab: 03.10.2021
am ersten Steg (und an den anderen wahrscheinlich auch) geht eine Kette vom Steg ins Wasser zu einem Betonklotz am Steg.
Die Tiefe reduziert sich hier auf 1,5 bis 2 m in etwa 2m Entfernung vom Stegkopf.
Längs am Stegkopf anzulegen empfiehlt sich daher nicht.
Hinweis gültig ab: 12.06.2020
Die Hafeneinfahrt sind Tiefen von 1,2m - 1,3m gemeldet.
Hinweis gültig ab: 22.09.2021
Im gesamten Bereich der "Vestbroen" ist die vetikale Durchfahrtshöhe im Zeitraum 4.10. bis Mitte Oktober zeitweilig um 5m aufgrund eines Hängegerüsts reduziert.
Hinweis gültig ab: 22.09.2021
Bis auf weiteres ist die rote StumpfTn mit der Kennung Fl(2).R.10s verloschen
Hinweis gültig ab: 03.05.2021

Achtung:

Die westliche Zufahrt zwischen nördlichem Naturschutzgebiet und Møllehage weist Mindertiefen (1,6m) und Steine auf. Grundberührungen wurden gemeldet!

Es wird dringend empfohlen, zwischen der Ansteuerungstonne (WP192) und roter Fahrwassertonne (WP191) den Kurs um die Nordkardinaltonne zu legen!

Desweiteren ist die Betonnung des nördlich gelegen Sperrgebiets bis auf weiteres nicht ausgelegt. Das Sperrgebiet besteht jedoch weiterhin.

Hinweis gültig ab: 21.09.2021
Es wurde eine Grundberührung mit 1,9m Tiefgang gemeldet.
Hinweis gültig: 06.09.2021 bis 12.09.2021

Aufgrund von Arbeiten an der Brücke Lexfähre sind Schleusungen im Zeitraum vom 06.09. bis 12.09.2021 nur um:

  • 10:00 Uhr,
  • 13:00 Uhr,
  • 15:00 Uhr und
  • 17:00 Uhr möglich.

Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.

Lexfähre

Schleuse / Lock Tel. +49 4802 375

Hinweis gültig ab: 28.07.2020

Die Bootstankstelle an der neu gestalteten Schumacherbrücke im Fischerhafen ist seit Anfang Mai 2020 wieder in Betrieb.


Weitere Info beim Hafenbüro Tel.
+49 4642 6571



Hinweis gültig ab: 01.07.2021

Bis auf weiteres wurden an dieser Stelle sowie in der Hafeneinfahrt  Mindertiefen von 1m festgestellt.

Es wird empfohlen, einen Tiefgang von 1m  nicht zu überschreiten.

Hinweis gültig ab: 28.07.2021
Die gelbe SpierenTn "Mess-G" mit der Kennung FL(5).Y.20s ist zur Zeit nicht auf Position.
Hinweis gültig ab: 22.07.2021
Ein Fahrzeug mit Tiefgang 1,9m hat auf Position Grundberührung mit einem Stein gehabt.
Hinweis gültig ab: 03.08.2021
Neben dem westlichen Molenkopf wurde in der Einfahrt im Bereich des Fahrwassers eine Mindertiefe festgestellt.
Hinweis gültig ab: 31.07.2021

Unterwasserhindernis an der Stelle wo der Pfahl stand. Vorübergehend liegt dort eine gelbe Boje.

Hinweis gültig ab: 15.09.2020
Die rote Tonne an benannter Stelle ist zur Zeit nicht auf Postion.
Hinweis gültig ab: 01.07.2021

Die beide Süd- und Nordkardinaltonnen, als zeitweilig (1.4.-15.11) nach wie vor auch in den dänischen Seekarten  vermerkt,  sind gem. Kundenmitteilung seit August 2020 nicht auf Position. 

Hinweis gültig ab: 05.07.2021

Zwecks Erweiterung der Südmole im Sportboothafen finden in deren Verlängerung Bauarbeiten statt. Vor Steinen im Unterwasserbereich wird gewarnt.

Die bisherige Molenbefeuerung F.G. ist bis auf weiteres abgeschaltet.

Im Schießgebiet EKR15 wurde W-lich Nekselø auf Position 55°46.398’N 011°10.889’E Munition geortet. Um die Fundstelle auf ca 5m Tiefe darf im Umkreis von 0,5nm weder geankert, getaucht oder gefischt werden.

Betroffene NV Seekarten: NV Series 3 S28, NV Serie 1 S9 

Stand: 13.08.2019

Hinweis gültig: 07.08.2021 bis 07.08.2021
Am 7. August 2021 findet von 1405h bis 1645h das 24. Internationale Förde-Crossing in statt.
Geschwommen wird über eine Distanz über 2,75 von Sønderhav bis nach Glücksburg-Sandwik.
die Schifffahrt wird um Rücksichtnahme gebeten.
Hinweis gültig ab: 03.06.2021
Bis auf Weiteres wurde am Eingang zum Skælskør Fjord eine Mindertiefe von 2,7m auf Position gemeldet.
Hinweis gültig ab: 21.04.2021
Unrein Minenfund ankern & fischen verboten
Hinweis gültig ab: 21.04.2021
Unrein Minenfund ankern & fischen verboten
Hinweis gültig ab: 16.03.2021
Bis auf weiteres wurde ein Mindertiefe von ca 2,5m an dieser Stelle festgestellt.
Hinweis gültig: 04.02.2021 bis 30.04.2021

Im Kleinen Belt nördlich Brandsö wurden zwei Steindepots jeweils in Küstennähe bis voraussichtlich Ende April 2021 eingerichtet. Die beiden Depots sind jeweils durch vier unbeleuchtete Spierentonnen mit Toppzeichen gekennzeichnet.

Hinweis gültig ab: 18.01.2021
Die Instandhaltungsarbeiten sind fertig gestellt.
Hinweis gültig: 04.01.2021 bis 15.02.2021
Die Großtonne KO6/T63 wurde durch eine Kollision beschädigt und ist bis auf weiteres durch eine r/w Bakentonne mit gleicher Kennung und Bezeichnung wie bisher, ersetzt.

Die östliche Ortstonne wurde eingezogen.

Hinweis gültig ab: 24.08.2020
Wegen Reparaturarbeiten ist das Nebelsignal des Leuchtturm Kiel ab dem 24. August 2020 bis auf weiteres außer Betrieb.

Die Schifffahrt wird hiermit aufgefordert, den Bereich mit entsprechender Vorsicht zu befahren.
Hinweis gültig ab: 09.07.2020
nördlich der Insel Romsø wurden zwei Steine direkt unter der Oberfläche mit 0,8m und 0,3m, sowie unmittelbar östlich des alten Leuchturms, ebenfalls mit 0,8m gemeldet.
Spierentonne Y. mit der Aufschrift Warn-St. wurde bis auf weiteres eingezogen
Hinweis gültig ab: 11.06.2020
Zwecks Hafenneubau wird ein Sperrgebiet südöstlich von Rødby Havn eingerichtet. DAs Sperrgebiet ist durch gelbe Spierentonnen mit Kreuztopp, Fl.Y(4)10s gekenbzeichnet.
Hinweis gültig ab: 05.06.2020
Munitionsfunde:

im Radius von 300 m um Position
54°36,026’N 010°11,937‘E,

im Radius von 2500m um Position
54°34,679’N 010°16,302‘E und

im Radius von 2700m um Position
54°32,140’N 010°13,817‘E.

Die Schifffahrt wird gebeten, sich von diesen Positionen freizuhalten.

Betroffene NV Seekarten: NV Serie 1 S1 und S3

Stand:05.06.20
Hinweis gültig ab: 05.06.2020
Munitionsfunde:

im Radius von 300 m um Position
54°36,026’N 010°11,937‘E,

im Radius von 2500m um Position
54°34,679’N 010°16,302‘E und

im Radius von 2700m um Position
54°32,140’N 010°13,817‘E.

Die Schifffahrt wird gebeten, sich von diesen Positionen freizuhalten.

Betroffene NV Seekarten: NV Serie 1 S1 und S3

Stand:05.06.20
Hinweis gültig ab: 05.06.2020
Munitionsfunde:

im Radius von 300 m um Position
54°36,026’N 010°11,937‘E,

im Radius von 2500m um Position
54°34,679’N 010°16,302‘E und

im Radius von 2700m um Position
54°32,140’N 010°13,817‘E.

Die Schifffahrt wird gebeten, sich von diesen Positionen freizuhalten.

Betroffene NV Seekarten: NV Serie 1 S1 und S3

Stand:05.06.20
Hinweis gültig: 04.06.2020 bis 30.09.2020
Bis auf Widerruf wurde ein Sperrgebiet vor Langholz eingerichtet.
Die zur Bezeichnung verwendeten Tonnen sind gelbe Fasstonnen mit rotem Kreuz und der Beschriftung „Sperr.-G“.
Hinweis gültig ab: 05.05.2020

Im Bereich von Mittelgrund bis St. Margarethen muss außerhalb des bezeichneten Fahrwassers, besonders in Ufernähe, mit Unterwasserhindernissen in Form von Aalreusen, Flügelbockreusen und dergleichen gerechnet werden.


Die Schifffahrt, insbesondere die Sportschifffahrt, wird gewarnt.

Hinweis gültig ab: 04.06.2020
An der fördeseitigen Sportbootliegestelle im nördlichen Bereich der Kl. Schleuse ist der östliche Außensteg (Kümobrücke) entfernt worden

die östlichen 4m des verbliebenen Hauptsteges sind für Sportboote wieder nutzbar. Mit wechselnden Wassertiefen bei der Liegestelle ist zu rechnen.

Im Bereich ist weiterhin mit der notwendigen Vorsicht zu navigieren.

Gültig bis auf Widerruf
Auf der Nordseite fehlen am westlichen Dalbenende aufgrund einer Havarie die Monodalben Nr. 2, 4 und 6. Der Monodalben Nr. 6 ist in Richtung Kanalachse geknickt und befindet sich ca. 2 m unter der Wasserlinie.

Bei Mondalben 8 sowie am westlichen Ende, ehemals Dalben Nr. 2, ist je eine rote Leuchttonne (Iso.R) ausgebracht. Die Tonnen liegen ca. 10 m von der Dalbenlinie aus gesehen in Richtung Kanalachse.

Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.

Meldung: 07.11.2018
Hinweis gültig ab: 09.01.2020
Die Warngebietstonne T2 auf Position 54°24,24’N 010°31,14‘E vor Hohenfelde ist bis auf weiteres verloschen. Stand: 09.01.2020