Logbücher

Ein Logbuch ist ein schönes Erinnerungsstück und Teil der guten Seemannschaft, aber nicht nur: Ein Schiffstagebuch ist ein offizielles Dokument, das unter Umständen juristische Relevanz haben kann, da es im Zweifelsfall der Beweissicherung dient, daher muss es auch drei Jahre aufbewahrt werden.

Aus diesem Grund ist das Führen eines Logbuches auch auf Sportschiffen vorgeschrieben, um durch Eintragungen über alle Vorkommnisse an Bord zu berichten. Grundsätzlich muss ein Seetagebuch nicht in einem vorgefertigten Buch geführt werden, allerdings hilft es sehr bei der richtigen Dokumentation. Es werden alle relevanten und ungewöhnlichen Ereignisse an Bord, wie beispielsweise Fehlfunktionen, Beschädigungen oder Defekte niedergeschrieben, sowie die Bestimmung von Kurs, Position und Geschwindigkeit nebst Witterungsverhältnissen. So bringen die Aufzeichnungen Sicherheit in der Navigation, sollten einmal die elektronischen Geräte ausfallen.