Navigationsbesteck

Ein für die klassische Navigation unverzichtbares Hilfsmittel ist das Kartenbesteck oder auch Navigationsbesteck. Es hilft dabei, Peilungen, lineare Standlinien oder eine Position in die Karten zu übertragen sowie bei diversen anderen navigatorischen Aufgaben.

Auf jedem Schiff sollte eine Grundausstattung bestehend aus einem Kursdreieck, einem Anlegedreieck und einem Stechzirkel vorhanden sein. Diese Ausstattung gibt es in verschiedenen Ausführungen und Qualitätsstufen - von einem einfachen Ausbildungsset bis hin zu hochwertigen Stechzirkeln aus Messing.

Außerdem gibt es noch einen technischen Unterschied bei den Stechzirkeln, da es noch den Einhand neben dem normalen Stechzirkel gibt, der dem Nutzer ermöglicht, den Zirkel mit einer Hand zu öffnen, was bei einem normalen Zirkel nicht so machbar ist. Der klassische Zirkel ist dafür praktischer in der Aufbewahrung.

Bei den verschiedenen Kursdreiecken liegt der Unterschied einerseits in der Größe der Dreiecke und ob der 0-Punkt außen liegt oder etwas weiter zurück, was als innen liegender 0-Punkt bezeichnet wird. Der Unterschied ist hauptsächlich eine Frage der Gewöhnung. Bevorzugt werden meistens die Kursdreiecke mit außen liegendem 0-Punkt. Das Anlegedreieck wird überwiegend als Anlegehilfe für das Kursdreieck benötigt, daher hat es einen zusätzlichen Griff. Es kann außerdem als Zeichenhilfe verwendet werden.